Tagesfahrt Zuschendorf / Dresden / 12.04.2019


Tagesfahrt nach Zuschendorf, Kamelien- und Azaleenschau (mit Führung) und Dresden, Gemäldeausstellung alter Meister (mit Führung), Anmeldung bei Frau Jung: Mobil: 0170 58 28 017, Kosten: 45,00 € (Fahrt, Eintrittsgelder, 2 Führungen in Zuschendorf und Dresden, Trinkgelder)


  • Datum: 12.04.2019 08:00
  • Ort: Sangerhauser Weg, Ecke Quarzweg, 12349 Berlin (Karte)
  • Weitere Informationen: Abfahrt: Sangerhauser Weg, Zahlung: bitte umgehend nach telefonischer Anmeldung auf unser Vereinskonto mit dem Stichwort „Zuschendorf“: Berliner Volksbank IBAN: DE35 1009 0000 7151 6800 08 Die Anmeldung wird erst nach Zahlungseingang verbindlich.

Beschreibung

Das Landschloss Zuschendorf liegt am Hang oberhalb des Flüßchens Seidewitz. Das barocke Äußere entstand um 1735. 

Man brachte damals höfisches Dresdner Leben auf das ländliche Gut, dann verfiel das Schloss. Der drohende Abriß des barocken Ensembles wurde durch den Erwerb durch die VEG Saatzucht abgewendet und nach der Wende vor dreißig Jahren setzte die Restaurierung rasch ein.

Der Dresdner Gartenbau war weltberühmt, die königlichen Hofgärtner sammelten und züchteten viele seltene Zierpflanzen.

Die große Liebe Friedrich August I. von Sachsen (1670 - 1733), genannt August der Starke, zum Fernöstlichen machten die dort wachsenden Pflanzen sehr begehrlich. In Dresden entwickelte sich eine der ersten Spezialgärtnereien für Zierpflanzen, insbesondere der „sächsischen Moorbeetkulturen" (Kamelien, Azaleen, Rhododendren und Hortensien).